Ablesungen zum 31.12.2020

Eine Bitte an unsere Kunden / Hauseigentümer / Hausverwaltungen:

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen und im Rahmen der Corona-Pandemie zwingen sie uns auch zu einem Umdenken.

Um Sie, Ihre Mieter und auch uns zu schützen haben wir uns entschlossen erstmalig nicht Anfang/Mitte Januar Ablesungen vor Ort durchzuführen. Diese werden wir nachholen, sobald die Corona-Inzidenzen in einem annehmbaren Rahmen zurückgegangen sind, der uns diesen Spielraum wieder erlaubt.

Sämtliche von uns verbauten Wärmezähler und Heizkostenverteiler speichern den Ablesewert zum Stichtag „31.12.“ über das Jahr ab, so das uns hier keine Werte verloren gehen.

Wichtig wäre es nun, wenn Sie / Ihre Mieter uns Ihre Verbrauchsstände der Kalt- und Warmwasserzähler in den nächsten Tagen notieren könnten. Diese sind größtenteils nicht mit Funkmodulen ausgestattet und sind daher nicht in der Lage den Verbrauchswert abzuspeichern.

Bei unserer nachträglichen Ablesung werden wir diese Werte dann auf Ihre Plausibilität prüfen.

Sollte generell von Ihnen ein Wohnungszutritt nicht erwünscht sein, respektieren wir dies selbstverständlich. Für diesen Fall ist eine Selbstablesung möglich. Bitte fordern Sie per Mail: info@optitherm-bochum.de Ihre persönliche Ablesekarte an oder nutzen unser Blankoformular unter Ablesekarte.pdf (optitherm-bochum.de) . Anleitungen zum Ablesen der verschiedenen Messgeräte finden Sie hier: https://optitherm-bochum.de/service

DANKE für Ihre Mithilfe. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich telefonisch zur Verfügung.

Bitte passen Sie auf sich auf und bleiben gesund!
Ihre Optitherm GmbH