Wichtige Information im Rahmen des Corona-Lockdown

Ablesungen zum 31.12.2020

Eine Bitte an unsere Kunden / Hauseigentümer / Hausverwaltungen:

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen und im Rahmen der Corona-Pandemie zwingen sie uns auch zu einem Umdenken.

Um Sie, Ihre Mieter und auch uns zu schützen haben wir uns entschlossen erstmalig nicht Anfang/Mitte Januar Ablesungen vor Ort durchzuführen. Diese werden wir nachholen, sobald die Corona-Inzidenzen in einem annehmbaren Rahmen zurückgegangen sind, der uns diesen Spielraum wieder erlaubt.

Sämtliche von uns verbauten Wärmezähler und Heizkostenverteiler speichern den Ablesewert zum Stichtag „31.12.“ über das Jahr ab, so das uns hier keine Werte verloren gehen.

Kundeninformation zum neuen Mess- und Eichgesetz

Zum 1. Januar 2015 ist das neue Mess- und Eichgesetz (MessEG) in Kraft getreten. Dieses beinhaltet u.a. eine Anzeigepflicht vom neuen oder erneuerten Messgeräten beim zuständigen Eichamt spätestens 6 Wochen nach Inbetriebnahme. Weiterhin kann das Verwenden von Messwerten ungeeichter Messgeräte als Ordnungswidrigkeit mit Geldbußen geahndet werden.

Gerne unterbreiten wir Ihnen unser unverbindliches Angebot zum Austausch von ungeeichten Messgeräten.

P1272_Kundeninfo_SichereSeite_0115_KL

Novellierung der Heizkostenverordnung

Seit 1. Januar 2009 ist für die Erfassung des Energieverbrauchs der zentralen Warmwasserbereitung ein geeichter Wärmemengenzähler erforderlich. Die bestehende Übergangsfrist ist am  31.12.2013 abgelaufen.

P1299-ProfiNews-HkVo_TS1113_1seitig

 

Foto von RainerSturm pixelio.de